We support the future´s resources
06.09.2021

Weg der Metallurgie

Historie, Gegenwart und Ausblick in die Zukunft – Messingplatten mit Firmenlogos und Inschriften zur Ehrung verdienter Persönlichkeiten aus der Metallurgie-Branche fügen sich zum Weg der Metallurgie in Goslar. Der Weg führt vom Bergbaumuseum durch die historische Innenstadt zum Bahnhof.

Der Weg der Metallurgie spannt den Bogen in eine neue Zeit, in der die NE-Metalle eine große Bedeutung für zukünftige technische Entwicklungen haben. Er nimmt aber auch einen wichtigen Stellenwert im Sozialgefüge der Stadt ein, da er die enge Verbundenheit und Identifikation Goslarer Unternehmen mit unserer Stadt dokumentiert. Die Unterharzer Metallhütten waren insbesondere im 20.  Jahrhundert zusammen mit dem Erzbergwerk Rammelsberg der bedeutendste Wirtschaftsfaktor im Kreis Goslar. Noch vor 50 Jahren arbeiteten in den Metallhütten über 3.000 Mitarbeiter und im Erzbergwerk Rammelsberg waren über 1.000 Mitarbeiter beschäftigt. Mit der Erschöpfung der Lagerstätte im Rammelsberg gingen die Aktivitäten der Unterharzer Metallhütten drastisch zurück, bis 1988 die Erzförderung im Rammelsberg gänzlich eingestellt wurde. Hüttenmännische Aktivitäten konzentrierten sich zunehmend auf das Recycling von Nichteisenmetallen.

Download Flyer